Logo Motettenchor Der Chor
Chor

Der Motettenchor Frankfurt gehört zu den renommiertesten und leistungsfähigsten Konzertchören der Rhein-Main Region. Das Ensemble ist in zahlreichen deutschen Städten und im Ausland, in Straßburg, Rom, Barcelona, Terrassa und in St.Petersburg mit A-cappella- und Orchesterprogrammen aufgetreten. Seit seiner Gründung 1991 hat sich der Chor ein enormes Repertoire erarbeitet, das von Chorwerken der Renaissance über sämtliche Motetten Johann Sebastian Bachs bis hin zu romantischen Chorzyklen und Werken internationaler Komponisten des 20. Jahrhunderts reicht. Dabei widmet sich der Chor regelmäßig der Aufführung zeitgenössischer Chormusik, darunter zahlreiche Uraufführungen, wie z. B. beim Festival „Frankfurter Positionen“ gemeinsam mit dem Ensemble Modern oder auch mit dem Klarinettisten Giora Feidman beim Gedenkkonzert zum siebzigsten Jahrestag der Reichspogromnacht in Frankfurt.

Eine Besonderheit des Chores ist die Reihe „Chormusik und Literatur“, bei der bis heute viele prominente Schauspieler wie Karl Michael Vogler, Otto Sander, Christian Brückner, Walter Sittler, Michael Quast, Willy Praml und Leslie Malton mitwirkten. Mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg und namhaften Solisten führt der Chor regelmäßig große Messen und Oratorienwerke auf. In Rundfunkmitschnitten und CD- Aufnahmen ist die Arbeit des Chores dokumentiert.

Das jährlich vom Chor veranstaltete „Frankfurter Singalong“ hat mittlerweile Kultstatus erreicht und wird von Chorsängern und Chorsängerinnen aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland besucht.

Der Chor probt jeden Montag um 20 Uhr im Friedrich-Dessauer-Haus, Roter Saal, Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Straße 90 in Frankfurt/Hausen.




© 2017 motettenchor frankfurt